Einfach schöne Stücke für Hochzeiten und Feiern

Oft werden für Hochzeitsmusik oder Konzertbeiträge Musikwünsche geäußert, die wir mit nur wenig Vorbereitungszeit umsetzen müssen. Wie oft schon wurden wir gebeten, ein bestimmtes Lied, einen bekannten Ohrwurm oder einen Filmmusik-Titel auf der Harfe zu spielen, fanden aber als Anhaltspunkte nur komplizierte Klaviernoten und perfekt produzierte YouTube-Videos?

Glücklicherweise gibt es einfache Arrangements für Stücke, die oft bei Konzerten, Hochzeiten oder anderen Gelegenheiten angefragt werden, oder die uns einfach so gefallen.

Dazu gehören Evergreens, die seit vielen Jahren gleichbleibend populär sind, wie beispielsweise "The Rose", "Over the Rainbow", "Ave Maria", der Pachelbel-Kanon oder die unverwüstliche Titelmelodie aus "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Andere sehr beliebte Stücke haben sich in den letzten Jahren in einigen Harfen-Arrangements gefestigt und die Runde gemacht, wie etwa Yirumas "River Flows In You", Yann Tiersens "Comptine d’un autre été: L’après-midi" aus der "Wunderbaren Welt der Amélie", aber auch Titelmelodien wie der aus "Game of Thrones", "Fluch der Karibik", um nur einige zu nennen.

Im Kurs werden neben den eigentlichen Stücken vor allem Methoden vermittelt, mit denen sich schwierig aussehende Arrangements vereinfachen und auf der Hakenharfe leichter spielen lassen. Außerdem gibt es ein paar Tipps zur musikalischen Vorbereitung von Hochzeiten und anderen Feiern.

Der Kurs ist für alle Harfentypen geeignet, Halbtonklappen sind von großem Vorteil. Einfache Notenkenntnisse sollten vorhanden sein. Die angehängten Notenbeispiele sind "Serviervorschläge", die im Kurs nach Bedarf vereinfacht und auf die Harfe angepasst werden.

Ralf Kleemann

Geboren und aufgewachsen in Salzgitter, der Stadt der Harfe spielenden Klesmer, lernte Ralf Kleemann zunächst Klavier und tauchte in der »Jazz- & Rockwerkstatt« der dortigen Musikschule in alle Facetten der Jazz-Musik ein. Wenig später fand er mit der Harfe sein Herzensinstrument und entwickelte auf ihr eine Klangsprache, die die Harfe als modernes und stilübergreifendes Instrument versteht.

Drei Jahre nachdem er mit dem Harfenspiel begann, gewann er in Dinan/Bretagne den »Prix d'Improvisation« und bekam später, zusammen mit dem Harfenensemble Trio Modal, den Deutschen Folk-Förderpreis verliehen. Auf sein Debüt-Album »Phrydotia« folgten »Tides ~ Gezeiten« sowie »Hugs & Kisses« mit eigenen Kompositionen. Seit einigen Jahren spielt Ralf Kleemann auch die Doppelpedalharfe und kombiniert beide Harfentypen mit einem Looper. Er hat sich außerdem als Tontechniker mit zahlreichen CD-Produktionen rund um die Harfe und andere akustisch aufgenommene Instrumente einen Namen gemacht.

Ralf Kleemann gibt seit vielen Jahren Harfenunterricht und bietet auf internationalen Musikfestivals in Deutschland, Frankreich, Italien, Schottland und der Schweiz in lockerer Folge Kurse, Workshops und Vorträge zu verschiedenen Themen rund um die Harfe an. Er präsentiert den Klang und die musikalische Vielfalt der Harfe regelmäßig bei Solokonzerten und privaten Feiern.

www.harfenspieler.de (Harfenmusik)
studio.kleeworld.de (Tontechnik)

Schwierigkeit

Zeitfenster

Kursschiene 3
(12:00–13:00 und 18:00–19:00)

Unterrichtssprache

deutsch / englisch