Walisische Musik

Robin Huw Bowen

Auf seine humorvolle Art bringt Robin uns traditionelle walisische Musik mit der Harfe näher. Im Fokus steht neben Tanzmusik auch der typische Stil, ein Thema mit verschiedenen Variationen zu arrangieren.

Joropo! Südamerikanische Musik

Diego Laverde Rojas

Dieses Jahr steht der südamerikanische „por derecho“-Stil im Vordergrund, bei dem wir traditionelle „golpes“ erlernen. Spezielle Effekte werden durch Klappenwechsel ergänzt, um ganz neue Möglichkeiten zu schaffen.

Einaudi für die Harfe

Eva Curth

Einaudis gefühlvolle Musik eignet sich durch die Eleganz seines minimalistischen Kompositionsstils wunderbar für die Harfe. Beim Einstudieren der Stücke lernen wir außerdem viel über sinnvolles und effizientes Üben.

Intensivkurs: Ensemble

Sylvia Reiss

Was ist noch schöner als Harfe spielen? Mehrstimmig zusammen zu musizieren! Und genau das tun wir: gemeinsam spielen wir zwei- und dreistimmige Stücke, bei denen die verschiedenen Stimmen unterschiedliche Anforderungen an die Spielenden stellen. Dazu lernen wir, was beim Arrangieren für Ensemblespiel zu beachten ist. Außerdem nehmen wir noch ein paar Ideen und Vorgehensweisen für die Entwicklung eigener Musik und Arrangements mit nach Hause. Etwa einen Monat vor dem Harfentreffen bekommen alle Angemeldeten die Noten per Mail zugeschickt, damit wir im Kurs mehr zum gemeinsamen Musizieren kommen.

Zweite Schritte: Arrangieren, Begleiten, Technik

Daniela Heiderich

Einfache Lieder und Melodien bringen uns auf den Weg, durch Begleitmöglichkeiten zur eigenen musikalischen Sprache zu fi nden. Wir befassen uns außerdem mit Fingersätzen und verschiedenen Spieltechniken.

Im Harfenzirkus

Anne Kox-Schindelin

Manege frei! Wir erstellen ein exquisites Zirkusprogramm mit verschiedenen Melodien und unterschiedlichen Klängen. Zusammen lassen wir ganz kreativ Clown, Seiltänzerin, Akrobaten und viele andere erklingen.