Groovende Harfe

Ulla van Daelen

Wir kreieren durch Improvisationen eigene Stücke, spielen Songs nach, die uns am Herzen liegen und lernen dabei, wie wir mit der Harfe „grooven“ können, auch ohne uns mit Jazzharmonik auszukennen.

Harfe und Gesang

Sophie Leleu

Anhand von sephardischen Liedern und Improvisationen üben wir, unsere Stimme mit der Harfe zu begleiten und mit der Musik zu atmen. Die Harfenklänge werden zur Landschaft, in der unsere Stimme tanzt.

Bretonische Tänze

Tristan Le Govic

Bretonische Tänze wie Gavotenn, An Dro, Hanter Dro und Laridenn lernen wir mit Arrangements, Variationen und Verzierungen. Besonders viel Wert wird darauf gelegt, dass der Charakter der Tanzmusik spürbar wird.

Zweite Schritte

Christoph Pampuch

Wir lernen drei verschiedene Harfenspielarten kennen: die altirische Spielweise, den klassischen Weg und den romantischen Arpeggio-Stil. So finden wir heraus, welche am besten zur eigenen Persönlichkeit passt.

Einsteigerkurs II

Nicole Bölke

Harfeninteressierte mit musikalischem Vorwissen lernen in diesem Kurs die richtige Haltung an der Harfe sowie eine grundlegende Fingertechnik. Wir spielen einige kleine Melodien mit einfachen Begleitungen.

Basso Continuo auf der Harfe

Über die Grundprinzipien des Basso-Continuo-Spiels erarbeiten wir Begleitregeln, mit denen wir Ostinatobässe und einige Stücke spielen. Dies gibt uns die Freiheit, zu spielen, ohne an den Noten zu kleben.

Klassisch für Klappenharfen

Uta Heilmann

Mit bekannten Melodien aus Klavierstücken, Orchesterwerken und anderen „Ohrwürmern“ der klassischen, romantischen, barocken und modernen Musik, arrangiert für Harfen ohne Pedale, erweitern wir unser Repertoire.

Nordische Musik

Stein Villa

Norwegische Tänze, Balladen und Hymnen, die sich sogar auf Harfen mit 18 Saiten spielen lassen, bringt Stein aus seiner Heimat mit. Wir lernen dazu auch einiges über die Besonderheiten der norwegischen Harfe.

Intensivkurs: Irische Harfe

Janet Harbison

Aus dem Herzen der keltischen Tradition stammen die Stücke, die Janet uns mitbringt: von Connellan bis Carolan, von Airs zu Jigs und Reels, von Improvisationen zu fertigen Arrangements. Wir erkunden großartige irische Musik in fertig arrangierten Stücken und lernen, wie wir ausgehend von einer Melodie unsere eigenen Tunes mit Bassbegleitung, Verzierungen und Variationen entwickeln können. Traditionell wird nach Gehör unterrichtet. Janet demonstriert uns, wie leicht dadurch die Musik zugänglich wird und dass es auch noch großen Spaß macht.

Einsteigerkurs I

Sabine Stutz

Von Grund auf lernen wir die Harfe und das Harfenspiel kennen. Schon bald können wir erste Melodien und einfache Begleitungen spielen. Der Kurs richtet sich an Teilnehmer ohne musikalische Vorkenntnisse.