Irische Musik

Alannah Thornburgh

Alannah entführt uns auf eine musikalische Reise nach Irland. Wir lernen traditionelle irische Tänze wie Jigs, Reels und Hornpipes, darunter auch alte irische Harfenmusik wie in den Kompositionen von Turlough O'Carolan und den Connellan-Brüdern. Unterrichtet wird hauptsächlich nach Gehör, bei Bedarf werden Noten verteilt.

In jeder Kurseinheit soll mindestens ein Stück mit Melodie und Begleitung gelernt werden. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit Verzierungen wie „grace notes“, „triplets“, „rolls“ und „slides“. Dabei streben wir danach, einen schönen Ton zu erzeugen und unsere Fingerfertigkeit mit verschiedenen melodischen Übungen zu verbessern.

Zu den Stücken werden mit den Noten zwar fertige Arrangements verteilt, diese sollen aber vor allem als Serviervorschlag gelten. Alannah ermutigt uns, schon im Kurs eigene Begleitungen auszuprobieren.

Teilnehmende, die bereits irische Musik gelernt oder gespielt haben, sind im Vorteil; Erfahrung mit irischen Stücken ist aber keine Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs.

Für Klappenharfen mit 28-36 Saiten.

Alannah Thornburgh

Alannah Thornburg ist eine Harfenspielerin aus dem County Mayo in Irland. 2016 schloss sie ihr Studium in Musik und Englisch an der Maynooth University ab und erhielt den „Music Class Prize“ für die besten Ergebnisse ihres Jahrgangs.

Sie tourte durch Irland, die USA und Teile Europas und ist Mitglied der Band Alfi, ein Trio, das irische und Appalachenmusik kombiniert und damit einen einzigartigen und äußerst geschmackvollen Sound erzeugt. Alfi gewannen 2019 den „ Caoimhin O Dochartaigh“-Preis beim Imbolc International Festival. Ihre CD „Wolves in the Woods“ veröffentlichten sie vor einer Tour durch Irland und Europa.
Alannah trat außerdem mit Folk-Größen wie Lemoncello und David Keenan auf.

Ihre Begleitungen mit der linken Hand beschreibt The Bluegrass Situation als 'überwältigende Magie'.

Schwierigkeit

Zeitfenster

Kursschiene 2
(10:45–11:45 und 16:45–17:45)

Unterrichtssprache

englisch