Intensivkurs: Lieblingsstücke

In diesem Intensivkurs erarbeiten wir ein Repertoire an bekannten, beliebten Stücken und Liedern für verschiedene Gelegenheiten, die einfach, aber schön arrangiert sind. Zusätzlich gibt es ein etwas komplexeres Arrangement für besonders Mutige. Es stehen also mehrere Schwierigkeitsstufen zur Auswahl, sodass fortgeschrittene Anfänger oder auch weiter fortgeschrittene Spieler/innen sich das entsprechende Arrangement herauspicken können.
Außerdem lernen wir bei einem kleinen Abstecher, wie man schwierigere Arrangements selbst so vereinfachen kann, dass sie besser spielbar sind und trotzdem schön klingen.

Am Ende des Kurses können wir eine gute Auswahl an Stücken aus verschiedenen Zeitepochen spielen, die uns viel Freude machen und auf die wir immer wieder zugreifen können, beispielsweise bei Festlichkeiten oder Konzerten.

Noten zu den Stücken werden im Kurs ausgeteilt, die Fingersätze erarbeiten wir gemeinsam.
Die Teilnehmer sollten einfache Melodien und Begleitungen wenigstens mit einer Hand vom Blatt spielen können. Wir werden uns viel Zeit lassen, die Stücke langsam angehen und oft wiederholen, damit alle gut mitkommen und die Stücke bald mit beiden Händen spielen können.

Der Kurs ist für alle Harfen geeignet, bei Hakenharfen sollten alle Halbtonklappen vorhanden sein, weil wir uns innerhalb verschiedener Tonarten bewegen werden. Einfache Notenkenntnisse in Violin- und Bassschlüssel werden vorausgesetzt.

Bitte Notenständer, Bleistift und Radiergummi mitbringen!

Linda Schaible

Linda stammt aus Bad Wildbad im Schwarzwald. Ihre musikalischen Wurzeln liegen von Kind an in der Kirchenmusik, später kamen die keltische Harfe und der Dudelsack dazu. Sie schloss in Schlüchtern (Hessen) ihre Ausbildung zur Kirchenmusikerin ab und führt seit zwanzig Jahren in Villingen-Schwenningen ihre Musikschule, wo sie Schüler/innen aller Altersklassen in Harfe, Blockflöte, Gesang, Klavier, Orgel und Dudelsack unterrichtet.
Vor zehn Jahren entstand im neu erworbenen Haus die „Musikgalerie“, in welcher neben dem Musikunterricht regelmäßig auch verschiedene Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen und Vorträge stattfinden.

Das Unterrichten macht ihr große Freude und die Liebe zur Musik gibt sie gerne an ihre Schüler weiter. Ein großer Schwerpunkt liegt darauf, diese auf ihrem individuellen Niveau abzuholen. Besonders wichtig ist es ihr, das gemeinsame Musizieren zu fördern. So veranstaltet sie Konzerte in verschiedenen Gruppen, darunter als „Arpa Musica“ mit Kollegen und fortgeschrittenen Schülern sowie mit dem Frauenensemble „Canticára“.

Lindas große Leidenschaft ist das Komponieren und Arrangieren. Zahlreiche Notenhefte mit Eigenkompositionen und Arrangements sowie Instrumentalschulen für Harfe und Blockflöte erfreuen sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Ihre Harfenschule „Harfenträume werden wahr“ für größere Kinder, Jugendliche und Erwachsene wird von vielen Harfenlehrer/innen gerne im Unterricht verwendet.
Außerdem hat sie zwei Solo-Alben eingespielt: „Traumpfade“ und „Traumgarten“.

http://schaible.info/musik/

Schwierigkeit

Zeitfenster

Kursschiene 1
(09:30–10:30 und 15:30–16:30)
und
Kursschiene 2
(10:45–11:45 und 16:45–17:45)

Musikbeispiele zur Selbsteinschätzung