Lieder und Tänze aus Israel

Linda Schaible

Wer kennt nicht die bekannten israelischen Lieder „Hava Nagila“, „Shalom Chaverim“ und „Hevenu Shalom Alechem“? Kaum einer kann sich dem Zauber der israelischen Volksmusik mit ihrem unverwechselbaren Stil entziehen, deren Inhalt die Werte und Gefühle des Landes zum Ausdruck bringen und das Herzstück von Israels kulturellem Erbe sind.

In diesem Kurs lernen wir eine Auswahl an israelischen Liedern und Tänzen kennen. Der Kurs richtet sich an Harfenspieler/innen, die Melodien mit einfacher Begleitung nach kurzer Zeit nach Gehör oder vom Blatt spielen können oder sogar - getragen durch den Klangteppich der Gruppe – gerne einmal komplexere Arrangements ausprobieren möchten.

Wer Lust hat, darf gerne weitere zu traditioneller Musik passende Melodieinstrumente wie Blockflöte, Geige, Klarinette etc. mitbringen. Wir werden zu dem einen oder anderen Stück auch singen oder sogar das Tanzbein schwingen.

Noten werden ausgeteilt, deshalb bitte Notenständer mitbringen. Bei Hakenharfen sollten diese über alle Klappen verfügen.

Linda Schaible

Lindas musikalische Wurzeln liegen in der Kirchenmusik, später kamen zu Orgel, Gesang, Klavier und Blockflöte noch die keltische Harfe und der Dudelsack dazu. Seit ihrer Ausbildung zur Kirchenmusikerin führt sie in Villingen-Schwenningen die „Musikgalerie“, in der sie sowohl unterrichtet als auch regelmäßig Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen und Vorträge durchführt.

Das Unterrichten macht ihr große Freude und die Liebe zur Musik gibt sie gerne an ihre Schüler weiter. Ein großer Schwerpunkt liegt darauf, diese auf ihrem individuellen Niveau abzuholen.
Besonders wichtig ist es ihr, das gemeinsame Musizieren zu fördern. So veranstaltet sie Konzerte In verschiedenen Gruppen, u.a. als „Arpa Musica“ mit Kollegen und fortgeschrittenen Schülern sowie mit dem Frauenensemble „Canticára“.

Lindas große Leidenschaft ist das Komponieren und Arrangieren. Instrumentalschulen für Harfe und Blockflöte, zahlreiche Notenhefte mit Eigenkompositionen und Arrangements wie z.B. „Harfenträume aus Israel“ erfreuen sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Ihre Harfenschule wird von vielen Harfenlehrer*innen gerne im Unterricht verwendet. Des Weiteren hat sie zwei Solo-Alben eingespielt: „Traumpfade“ und „Traumgarten“.

Schwierigkeit

Zeitfenster

Kursschiene 1
(09:30–10:30 und 15:30–16:30)

Unterrichtssprache

deutsch

Musikbeispiele zur Selbsteinschätzung