Mantras auf der Harfe

Ralf Kleemann

Mantras sind, im engeren Sinne, klingende „heilige“ Silben und Texte, die vielen vor allem aus dem Hinduismus, dem Buddhismus und vom Yoga bekannt sind und eine lange Tradition haben. Sie tragen eine starke musikalische Seite mit sich und werden sehr oft gesungen sowie mit Instrumenten begleitet.

In diesem Kurs nähern wir uns dem Thema von mehreren Richtungen. Wir lernen, verschiedene Mantras auf der Harfe zu spielen und mit einfachen, aber wirkungsvollen Begleitmustern zu unterlegen. Dazu betrachten wir verschiedene Traditionen, in denen Mantras verwendet werden und schlagen Brücken zwischen den Kulturen.
Auch andere Kreisgesänge und Kanons kommen vor, denn im allgemeineren Sinne findet man Mantras – vielleicht unter anderem Namen – auch an ganz unerwarteten Orten...

Dieser Kurs versteht sich als musikalisch-kulturelles Angebot und gibt keiner bestimmten Weltanschauung den Vorzug. Es ist den Teilnehmenden überlassen, zwischen Tradition und Gegenwart den eigenen Lieblingsort für sich zu finden.

Um in diesem Kurs gut mitzukommen, sollten Teilnehmende bereits Stücke mit einfacher Schwierigkeit spielen können. Rechte und linke Hand sind bereits ein bisschen unabhängig voneinander.
Für alle Harfentypen geeignet. Halbtonklappen sind hilfreich, aber nicht unbedingt notwendig.
Weitere Instrumente nach Absprache.

Unterrichtssprache: Deutsch
(English on request).

Ralf Kleemann

Geboren und aufgewachsen in Salzgitter, der Stadt der Harfe spielenden Klesmer, lernte Ralf Kleemann zunächst Klavier und tauchte in der »Jazz- & Rockwerkstatt« der dortigen Musikschule in alle Facetten der Jazz-Musik ein. Wenig später fand er mit der Harfe sein Herzensinstrument und gab bald darauf seine ersten Solo-Konzerte. Er entwickelte über die Jahre eine Klangsprache, die die Harfe als modernes und stilübergreifendes Instrument versteht. Drei Jahre, nachdem er mit dem Harfenspiel begann, gewann er in Dinan/Bretagne den »Prix d’Improvisation« und bekam später mit dem Harfenensemble Trio Modal den Deutschen Folk-Förderpreis verliehen.
Auf vier Soloalben (CD/Vinyl) stellt er ein breites Spektrum eigener Kompositionen und Interpretationen vor.

Seit einigen Jahren spielt Ralf Kleemann auch die Doppelpedalharfe, kombiniert verschiedene Harfentypen mit einem Looper und erforscht immer neue Klangwelten. Er gibt außerdem Harfenunterricht und bietet regelmäßig Kurse auf internationalen Musikfestivals zu verschiedenen Themen rund um die Harfe an.

Er hat sich außerdem als Tontechniker mit zahlreichen Folk- und Klassik-Produktionen einen Namen gemacht.

www.harfenspieler.de (Harfenmusik)
studio.kleeworld.de (Tontechnik)

Schwierigkeit

Zeitfenster

Kursschiene 2
(10:45–11:45 und 16:45–17:45)

Unterrichtssprache

deutsch