Einsteigerkurs I

Sabine Stutz

In diesem Kurs lernen wir das Harfenspiel (und die Harfe) von Grund auf kennen.

Der Kurs steht allen Erwachsenen und Kindern bzw. Jugendlichen ab etwa zwölf Jahren offen, die auf dem Harfentreffen mit dem Harfenspiel beginnen möchten. Es gibt keinerlei Voraussetzungen für die Teilnahme und auch Noten brauchen wir noch nicht lesen zu können. Wir lernen nach Gehör und Fingersätzen, was auf der Harfe wirklich einfach ist.

Zu Anfang lernen wir elementare Dinge wie z. B. Sitz- und Handhaltung und erfahren etwas über das Instrument. Dann wenden wir uns einfachen Übungen und Melodien zu. Meistens üben wir die rechte oder linke Hand einzeln. Wer es sich zutraut, kann an besonders einfachen Stellen auch schon beide Hände zusammen spielen.

Außerdem besprechen wir einige Begriffe, denen man beim Musikmachen oft begegnet: Was ist eine Quinte, was ist ein Dreiklang?

Wir lernen zwei bis drei Stücke, wobei wir einem Stück etwas mehr Zeit widmen und es intensiver üben, sodass wir es am Ende des Kurses relativ flüssig spielen können.

 

Ihr habt noch keine eigene Harfe? Die Teilnehmer in den Einsteigerkursen haben die Möglichkeit, während des Harfentreffens eine Leihharfe zur Verfügung gestellt zu bekommen. Bitte wendet euch bei Bedarf an Sylvia: leihharfen@harfentreffen.de

Sabine Stutz

Ihre erste Begegnung mit der „keltischen“ Harfe hatte Sabine Stutz während eines Bretagne-Urlaubes. Durch den besonderen Klang und die melancholische Musik fühlte sie sich wie verzaubert und es kam der Wunsch auf, eines Tages selbst mit dem Harfenspiel zu beginnen.
Sie spielte zu dieser Zeit bereits viele Jahre engagiert klassische Gitarre, machte auch Ausflüge in Blues- und Jazzmusik und hatte somit schon musikalische Vorerfahrung.

Den Wunsch, mit dem Harfe spielen zu beginnen, erfüllte sie sich im Einsteigerkurs auf dem Harfentreffen vor 19 Jahren.

Neben der Harfe spielt Sabine Stutz Rahmentrommeln und widmet sich der Stimme und dem Gesang. Seit einigen Jahren gibt sie regelmäßig Konzerte und tritt bei offiziellen Anlässen mit ihrer Harfe auf. Stilistisch spielt sie querbeet, mag hierbei ganz besonders modernere Kompositionen und die alte sephardische Musik.

Sabine war außerdem viele Jahre im Organisationsteam des Harfentreffens tätig und ist Mitgründerin des Lauterbacher Harfensommers.
Sie gehört zum Lehrerkollegium zweier Musikschulen und unterrichtet dort Erwachsene und Kinder auf der keltischen Harfe.

 

Schwierigkeit

Zeitfenster

Kursschiene 2
(10:45–11:45 und 16:45–17:45)

Unterrichtssprache

deutsch