Zweite Schritte: Repertoirekurs

Voraussetzungen zur Teilnahme an diesem Kurs sind zuallererst Spielfreude und Neugier.
Wir nehmen uns viel Zeit zum Erlernen schöner, leichter Melodien. Sigrid bringt uns keltische Melodien und kleine Kompositionen aus ihrer Feder bei.
Dazu teilen wir uns in Zweier- und Dreiergruppen auf. Jede Gruppe lernt zunächst die Melodie, dann auch die Begleitung des Stücks.
Ein Stück, das wir zusammen üben, können wir auch im Kanon spielen. Hier kann jeder die unterschiedlichsten Stimmen übernehmen und so die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der Harfe ausprobieren.
Außerdem zeigt Sigrid uns die gängigsten Harfeneffekte, die man benutzen kann, um ein Stück seiner Wahl zum Klingen zu bringen.
Es gibt auch einige Tricks und Kniffs, um die Finger zu lockern und unverkrampft zu spielen. Sigrid bringt dazu ein paar Einspielübungen mit, die wir später zu Hause weiter nutzen können, um einen schönen Klang zu erzeugen.
 
Gegen Kursende können wir mit der rechten Hand ein paar neue Melodien und mit der linken Hand einfache Begleitmuster spielen.

Notenkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich, aber von Vorteil.
Die Teilnehmer sollten schon mit ein bis zwei Fingern kleine Melodien spielen und die Notennamen der einzelnen Saiten benennen können.
Die linke Hand wird anfänglich nicht eingesetzt. Wir üben aber auch, wie es klingt, wenn die linke Hand z.B. mit einem Ton zur Melodie spielt.
Alle Melodien lernen wir gemeinsam nach Gehör. Je nach Notenkenntnissen kann jeder dann selbst entscheiden, ob man frei lernen oder das Notenmaterial nutzen möchte.

Sigrid Haselmann

Sigrid Haselmann leitet seit vielen Jahren die Harfenklasse der Städtischen Musik- und Singschule in Heidelberg.
Als freischaffende Harfenistin konzertiert sie in unterschiedlichen Besetzungen. Auch als Bühnenmusikerin ist sie im Raum Mannheim/Heidelberg häufig tätig.

Als Komponistin wurde sie mehrmals nach Griechenland eingeladen, wo sie bei Sommerfestivals auf Samos und im Goethe-Institut in Thessaloniki auftrat.

Mit ihrem keltischen Soloprogramm „Das Ferne Land“ gibt sie deutschlandweit lyrische Konzerte mit Harfe, Gesang und Poesie.
Das von ihr 2013 gegründete Duo „Trianda“ spielt keltische Balladen und Tänze in der Besetzung Harfe/Gitarre. Im Laufe der Zusammenarbeit mit dem Münchner Gitarristen Cyrus Saleki entwickelte sich ein ganz eigener Stil, der beide Musiker zu neuen, eigenen Stücken inspirierte.
Rhythmisch-perkussive Harfenelemente komponiert sie für ihre Auftritte mit dem Schlagzeuger Mino Leon Boussios aus Heidelberg.
Im Rahmen von Crossoverprojekten arbeitet die Musikerin auch gerne mit Schauspielern und Tänzern.

Bei mehreren interkulturellen Musik- und Tanzprojekten in Griechenland und Deutschland entwickelte sie gemeinsam mit der Detmolder Tänzerin Ulrike von der Linden und dem griechischen Lyraspieler und Maler Pantelis Pavlidis ein Bühnenkonzept.
Auf Einladung der Universität Heidelberg gastierte sie 2017 im Kurpfälzischen Museum der Stadt mit Liedern Oswald von Wolkensteins und der Musik des Minnesangs.

Sigrid Haselmann spielt Konzertharfe und keltische Harfe.

https://www.harfenseite.com/