Cantigas auf der Harfe spielen und verzieren

Die Cantigas de Santa Maria sind eine Sammlung von über 400 Kompositionen, die alle die Huldigung und Verehrung der Jungfrau Maria zum Thema haben.
Sie wurden unter der Herrschaft und im Auftrag von König Alfons X (1221-1284), genannt „El Sabio“ (Der Weise), gesammelt, der ab 1252 König von Kastilien und León war. Heute existieren vier verschiedene, prachtvolle Handschriften der Sammlung, die mit wunderschönen Bildern von Instrumenten und Musikern ausgestattet sind.
Außer der prunkvollen Gestaltung war eine Besonderheit an diesem Projekt auch, dass am Entstehungsprozess der Cantigas de Santa Maria Christen, Araber und Juden beteiligt waren, die als Musiker, Dichter und Informanten zusammen arbeiteten. Es herrschte eine große religiöse Toleranz und reger Austausch zwischen den gegensätzlichen Kulturen war möglich.

In diesem Kurs lernen wir einige der Cantigas kennen und finden zu den einstimmigen Melodien passende Begleitungen. Je nach Spielstand der Teilnehmer schmücken wir die Cantigas mit passenden Verzierungen aus.
Wir wollen den Zauber der Cantigas in der Gruppe erfahren und, getragen durch den Klangteppich der anderen Teilnehmer, ohne Druck neue Umspielungen ausprobieren.

Der Kurs richtet sich an Harfenspieler, die einstimmige Melodien mit einfacher Begleitung nach kurzer Zeit spielen können. Die Stücke werden zuerst nach Gehör, später mit Noten gespielt.

Für Hakenharfen und Harfen ohne Halbtonmechanik.

Susanne Kaiser

Susanne Kaiser studierte an der Hochschule für Musik in Nürnberg klassische Konzertharfe bei Prof. Lilo Kraus und Elementare Musikpädagogik. An das pädagogische Studium schloss sich ein künstlerisches Harfenstudium an, das sie ebenfalls mit Auszeichnung absolvierte. Internationale Meisterkurse und private Studien, unter anderem bei Hannelore Devaere, Park Stickney und Johanna Seitz, ergänzten ihre Ausbildung. Früh erfolgte dabei die Spezialisierung auf historische Harfentypen, gotische Instrumente oder barocke Tripelharfen, was die Mitwirkung in entsprechenden Spezialensembles für Alte Musik nach sich zog (u. a. Landshuter Hofkapelle, Trio Alondra, I Zefiretti, Commedia dell´arte).

Neben ihrer künstlerischen Arbeit ist sie im instrumentalpädagogischen Bereich sehr engagiert. Sie unterrichtet Privatschüler in Altdorf bei Landshut und hat seit 2010 einen Lehrauftrag im Fach Methodik und Didaktik der Harfe an der Musikhochschule in Nürnberg.
Seit 2011 organisiert sie das Landshuter Harfentreffen, das seither jährlich mit vielen Kursen, Konzerten und einer großen Instrumentenausstellung im November stattfindet. Dem veranstaltenden Verein Harfenfreunde Landshut e.V. steht sie als erste Vorsitzende vor.
2013 und 2016 erhielt sie vom Tonkünstlerverband Bayern das staatliche Zertifikat für hervorragenden Musikunterricht.

Susanne Kaiser veröffentlichte neben einer Harfenschule für Kinder auch weitere Harfenhefte für Kinder und Erwachsene.

www.harfe-susanne-kaiser.de

Schwierigkeit

Zeitfenster

Kursschiene 1
(09:30–10:30 und 15:30–16:30)

Unterrichtssprache

deutsch

Musikbeispiele zur Selbsteinschätzung