Zweite Schritte

Dieser Kurs ist für alle, die bereits einen Anfängerkurs besucht haben oder schon ein paar Monate auf der Harfe spielen.
Wir lernen neue Stücke aus verschiedenen Stilrichtungen kennen und finden dazu passende Begleitmöglichkeiten, die leicht dem jeweiligen Spielniveau angepasst werden können. Daneben wollen wir die Klangfülle der Gruppe nutzen und uns ans Improvisieren wagen. Aber keine Angst, niemand muss alleine spielen.

Der Intensivkurs bietet darüber hinaus genügend Zeit, um sich auch um die Grundlagen der Harfentechnik zu kümmern und die Haltung am Instrument zu beleuchten. Außerdem gehen wir auf die Suche nach dem wunderbar-weichen Harfenton.

Natürlich werden bei allen Stücken die Fingersätze ausführlich erklärt und auch wer im Bassschlüssel noch nicht so fit ist, kann in diesem Kurs mitspielen.

Ein weiteres Spielfeld ist das Thema Begleiten: Im Kurs gibt es Tipps, wie mit ganz einfachen Mitteln Stücke nur nach Akkordsymbolen begleitet werden können.

Am wichtigsten ist aber natürlich der Spaß und die Freude am gemeinsamen Musizieren!

Teilnehmen können alle, die nach dem ersten Einstieg noch mehr Lust auf Harfe haben.
Alle Harfentypen sind in diesem Kurs willkommen, auch kleinere Harfe mit 27 Saiten reichen aus. Wir brauchen keine Halbtonklappen.
Die Noten im Violinschlüssel sollten einigermaßen bekannt sein, die Bassschlüssel-Noten sind keine unbedingte Voraussetzung.

Susanne Kaiser

Susanne Kaiser studierte an der Hochschule für Musik in Nürnberg klassische Konzertharfe bei Prof. Lilo Kraus und Elementare Musikpädagogik bei Prof. Vroni Priesner. An das pädagogische Studium schloss sich ein künstlerisches Harfenstudium an, das sie ebenfalls mit Auszeichnung absolvierte. Internationale Meisterkurse und private Studien, unter anderem bei Hannelore Devaere, Park Stickney und Johanna Seitz, ergänzten ihre Ausbildung. Früh erfolgte dabei die Spezialisierung auf historische Harfentypen, gotische Instrumente und barocke Tripelharfen, was die Mitwirkung in entsprechenden Spezialensembles für Alte Musik nach sich zog (u.a. Landshuter Hofkapelle, Trio Alondra, I Zefiretti, Commedia dell´arte). Konzertreisen führten sie dabei nach Rumänien, Slowenien, Italien und England.

Neben ihrer künstlerischen Arbeit ist sie im instrumentalpädagogischen Bereich sehr engagiert: Sie unterrichtet in Altdorf bei Landshut ihre Privatschüler und hat seit 2010 einen Lehrauftrag im Fach Methodik und Didaktik der Harfe an der Musikhochschule in Nürnberg. Seit 2011 organisiert sie das Landshuter Harfentreffen, das seither jährlich mit vielen Kursen, Konzerten und einer großen Instrumentenausstellung im November stattfindet. Dem veranstaltenden Verein „Harfenfreunde Landshut e.V.“ steht sie als erste Vorsitzende vor.
Seit 2019 ist auch im Beirat des Verbands der Deutschen Harfenisten tätig.

Susanne Kaiser veröffentlichte neben einer Harfenschule für Kinder noch weitere Harfenhefte für Kinder und Erwachsene.

www.harfe-susanne-kaiser.de

Schwierigkeit

Zeitfenster

Kursschiene 1
(09:30–10:30 und 15:30–16:30)
und
Kursschiene 2
(10:45–11:45 und 16:45–17:45)

Unterrichtssprache

deutsch