Bretonische Tänze

Tristan Le Govic

Wir erkunden die unterschiedlichen Stile der wichtigsten bretonischen Tänze wie Gavotenn, An Dro, Hanter-Dro, Laridenn,...
Vorkenntnisse in bretonischer Musik sind nicht nötig.

Zunächst lernen wir Schritt für Schritt einige Melodien, die wir dann mit Arrangements und Variationen versehen. Verschiedene Verzierungen sorgen für noch mehr Abwechslung.

Wir versuchen, die Musik über das Gehör zu lernen, um den Charakter der Stücke besser zu erspüren, es gibt aber auch Noten.

Die Harfen sollten in Es-Dur gestimmt sein. Aufnahmen für den Privatgebrauch sind gestattet.

Tristan Le Govic

Tristan begann im Alter von sechs Jahren, Harfe zu spielen.

Er hat einen Master of Arts und ein Diplom als Lehrer für traditionelle Musik. Derzeit promoviert er an der Universität Rennes über die bretonische Harfenspielerin Kristen Noguès.

Einige Jahre lebte er in Irland, Schottland und Schweden, wo er das Repertoire seiner bretonischen Heimat mit anderen Musikstilen vermischte und einen einzigartigen Sound entwickelte.

2015 brachte er drei Notenhefte, „Breton Harp Anthology“, heraus. Kürzlich veröffentlichte er mit dem Tristan Le Govic Trio (Harfe, Bass, Schlagzeug) das Album „Dañs“.

Aufgetreten ist er bei zahlreichen Festivals in Europa, den USA, Kanada, Russland,...

Tristan ist Mitglied des Collectif ARPA, einer Gruppe von fünf Harfenspielern in der Bretagne.

www.tristanlegovic.eu

Schwierigkeit

Zeitfenster

Kursschiene 3
(12:00–13:00 und 18:00–19:00)

Unterrichtssprache

englisch / französisch

Musikbeispiele zur Selbsteinschätzung