Bretonische Tänze

Tristan Le Govic

Bretonische Tänze wie Gavotenn, An Dro, Hanter Dro und Laridenn lernen wir mit Arrangements, Variationen und Verzierungen. Besonders viel Wert wird darauf gelegt, dass der Charakter der Tanzmusik spürbar wird.

Einaudi für die Harfe

Eva Curth

Einaudis gefühlvolle Musik eignet sich durch die Eleganz seines minimalistischen Kompositionsstils wunderbar für die Harfe. Beim Einstudieren der Stücke lernen wir außerdem viel über sinnvolles und effizientes Üben.

Intensivkurs: Ensemble

Sylvia Reiss

Was ist noch schöner als Harfe spielen? Mehrstimmig zusammen zu musizieren! Und genau das tun wir: gemeinsam spielen wir zwei- und dreistimmige Stücke, bei denen die verschiedenen Stimmen unterschiedliche Anforderungen an die Spielenden stellen. Dazu lernen wir, was beim Arrangieren für Ensemblespiel zu beachten ist. Außerdem nehmen wir noch ein paar Ideen und Vorgehensweisen für die Entwicklung eigener Musik und Arrangements mit nach Hause. Etwa einen Monat vor dem Harfentreffen bekommen alle Angemeldeten die Noten per Mail zugeschickt, damit wir im Kurs mehr zum gemeinsamen Musizieren kommen.

Intensivkurs: Irische Harfe

Janet Harbison

Aus dem Herzen der keltischen Tradition stammen die Stücke, die Janet uns mitbringt: von Connellan bis Carolan, von Airs zu Jigs und Reels, von Improvisationen zu fertigen Arrangements. Wir erkunden großartige irische Musik in fertig arrangierten Stücken und lernen, wie wir ausgehend von einer Melodie unsere eigenen Tunes mit Bassbegleitung, Verzierungen und Variationen entwickeln können. Traditionell wird nach Gehör unterrichtet. Janet demonstriert uns, wie leicht dadurch die Musik zugänglich wird und dass es auch noch großen Spaß macht.

Klassisch für Klappenharfen

Uta Heilmann

Mit bekannten Melodien aus Klavierstücken, Orchesterwerken und anderen „Ohrwürmern“ der klassischen, romantischen, barocken und modernen Musik, arrangiert für Harfen ohne Pedale, erweitern wir unser Repertoire.

Nordische Musik

Stein Villa

Norwegische Tänze, Balladen und Hymnen, die sich sogar auf Harfen mit 18 Saiten spielen lassen, bringt Stein aus seiner Heimat mit. Wir lernen dazu auch einiges über die Besonderheiten der norwegischen Harfe.